akustika Messe für Musik 2024 Nürnberg

2. akustika. Die Messe für Musik Nürnberg
08. - 10. März 2024

2. akustika-Nürnberg. Die Messe für Musik 2024 Nürnberg

 

Gänsehaut pur

Vom 08. – 10. März 2024 sind Musikliebhaber, Profimusiker, Menschen die erst angefangen haben zu musizieren
und alle, die einfach einmal außergewöhnliches sehen und genießen wollten, in Nürnberger zu 100% auf ihre Kosten gekommen.

Wer das nicht gesehen hat, hat die Welt verpasst!

Es wurden 100 Konzerte auf 4 Bühnen bespielt, 218 Aussteller aus 19 verschiedenen Ländern und die NCC-Ost 2024 war
die ganzen 3 Tage einer der wunderbarsten Orte, die sich der Musikliebhaber vorstellen konnte, und das haben
10300 Besucher deutlich gemacht.

Eröffnung

Die akustika 2024 in Nürnberg wurde von Oberbürgermeister Marcus König – Nürnberg, Yvonne Magwas Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Christian Sendelbeck Vizepräsident der Handwerkskammer Mittelfranken, Gerhard A. Meinl Vorsitzender vom
Bund der Deutschen Musikinstrumenten Hersteller, Christoph Endres Bundesinnungsmeister, Prof. Martin Maria Krüger, Präsident
des Deutschen Musikrats, Herbert Lindörfer stellv. Bezirkstagspräsident, Beauftragter für Kultur und Heimatpflege eröffnet.

Die Eröffnungsrede hielt Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König.

Auf die Frage der Moderatorin, „Ob im Hause König auch musiziert wird?“ Antwortete Herr König auf sehr sympathische Art:
„Nun wir lassen musizieren, wir haben einen CD-Player und Radio und…..“ Und weiter kam er nicht mehr, die Leute
lachten herzhaft und Herr König hielt eine tolle Rede.

Natürlich sprachen auch Yvonne Magwas Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Christian Sendelbeck Vizepräsident der Handwerkskammer Mittelfranken, Gerhard A. Meinl Vorsitzendervom Bund der Deutschen Musikinstrumenten Hersteller, Christoph Endres Bundesinnungsmeister und Herr Prof. Martin Maria Krüger Präsident des Deutschen Musikrats und es wurden
fantastische Musiker wie z.B. Jochen Leitner & Andreas Kraus mit dem Deutschen Musikinstrumentenpreis ausgezeichnet.

Um ein zukunftsweisendes Netzwerk zu schaffen, wurde eine intensivere Zusammenarbeit mit Berufsfachschulen, Musik und
Instrumentenbau vereinbart.

Vielen Menschen die in der Öffentlichkeit stehen wie z.B. Sascha Müller Mitglied des Deutschen Bundestages, Künstler und
Künstlerinnen, Menschen aus Industrie und Handwerk usw. waren bei der Eröffnung der akustika 2024 in Nürnberg zu Gast.

Am ersten Abend spielten 7 Pianistinnen und Pianisten auf 7 Pianos mit 3 Dirigenten auf der 2. Ebene der NCC Nürnberg.
 
Es wurde das Stück von Maurice Ravel Bolero gespielt.
 
Dieses Stück fängt langsam an und nimmt an Dramatik immer mehr zu. Die gute Akustik und die Stimmung waren so schön,
wie das NCC selbst.
Bei einer solchen Veranstaltung bekommt das Gebäude ein anderes Gesicht, denn im normalen Messebetrieb
wird die Schönheit im Inneren des Gebäudes nicht unbedingt wahrgenommen.

Welch eine große Kunst, die da dargeboten wurde. Anschließend spielten die jeweiligen Künstler und Künstlerinnen einzeln ihre Soli
und die Gäste lauschten andächtig und genossen diese Darbietung sichtlich.

Musiker, Hersteller von Musikinstrumenten und Zubehör, Zulieferer, Handwerker – die Musikinstrumente reparieren und sogar vor Ort
reparierten, Materialien rund um die Instrumentenherstellung, Werkzeuge, Hersteller von Zubehör, Notenverlage, Musikschulen,
Großhändler und die musizierende Bundeswehr waren vor Ort.

Der handwerkliche Instrumentenbau im Streich-, Blech- und Holzblas sowie die Tasteninstrumente erfreuten sich großer Nachfrage.
Die handwerklich gefertigten Instrumente waren für die Besucher, ob Hobbymusiker, Berufsmusiker oder einfach Musik Genießer
sehr interessant. Die Konzerte waren so gut besucht, daß das Publikum teilweise bis in den Eingangsbereich stand um den einzigartigen
Klängen zu lauschen und so nah wie möglich dabei zu sein.

Die akustika 2024 in Nürnberg war ein voller Erfolg. Die Anmeldungen für nächstes Jahr wurden bereits vor Veranstaltungsende
bei der AFAG abgegeben.

Die Veranstaltungsplanung und Durchführung waren perfekt, es wurden die einzelnen Räumlichkeiten auf allen Ebenen genutzt,
was sich als hervorragend für Aussteller und Publikum gleichermaßen herausstellte.
Die Besucher wurden auf allen Ebenen gut bedient, von der Beratung bis zur Reparatur und Instrumenten Verkauf.
Hier konnten Instrumente besichtigt und ausprobiert werden, und sehr viele Musiker und Musik begeistere nutzten
diese Gelegenheit und es waren viele schöne Stücke von den Besuchern auf den Instrumenten zu hören. Es wurden eigene
Mundstücke von den Besuchern mitgebracht, um die Hygiene zu wahren und die verschiedenen Blasinstrumente auszuprobieren.

Die 140 Schüler von 3 Gymnasien hatten am Tag des Handwerks die wunderbare Gelegenheit, etwas Erfahrung zu sammeln.

WIBRAPHON

WiBraPhon heißt das Orchester das von

Prof. Johann Mösenbichler

dirigiert wird.
Eine wahre Show lieferten die Musikerinnen und Musiker mit Ihrem Dirigenten Prof. Johann Mösenbichler an den beiden Tagen
der akustika in Nürnberg ab.

Mit kleinen Geschichten aus der Musikszene amüsierte Herr Mösenbichler das Publikum zwischen den gespielten Stücken und erklärte auf
sehr sympathische Weise die Hintergründe der Musikstücke. Wie z.B. die jährlich stattfindende Convention “MidWest Band Clinic” in Chicago. Dort trifft sich die Blasmusik-Szene aus der ganzen Welt. Das ist ein Riesen-Event mit täglich 20.000 – 30.000 Besuchern, und da spielt dieser irische Pub mit Namen

„Kitty O ‚Shea’s“

eine wichtige Rolle. Dort trifft man sich nach getaner Arbeit und heckt dort Projekte aus, die nie zustande kommen.“ 🙂 🙂
Jeder hat das vermutlich schon einmal erlebt, dass in Bierlaune das eine oder andere „Projekt“
besprochen und „geplant“ wurde und dann doch nicht realisiert wurde.
Im „Kitty O Seh’s“ musizieren zwei irisch stämmige Musiker und es gibt Guinness und Whisky und es wird schon manchmal hell,
und das nicht wegen des Lichtes innen, sondern weil die Sonne schon aufgeht.“

Es folgt ein irisches Stück. Das Publikum wird mit einbezogen und es wird geklatscht und alles nach dem Takt,
den Herr Mösenbichler vorgibt. Es „groovt“ es macht Spaß und das Orchester entführt das Publikum in eine andere Welt
während die Sonne ins Innere Saales lacht und die Menschen bis in den Eingangsbereich des NCC-Ost stehen
um an der wunderbaren Musik und dem ganzen Spaß teilzuhaben.

Auch karibische Klänge lassen WiBraPhon dem Publikum angedeihen. So geht es mit dem Spaß und der unbändig guten
Stimmung im Saal mit karibischen Klängen weiter und es ist großartig in so viele lachende Gesichter und leuchtende Augen zu sehen.

Das Stück

„Danny Boy“

darf nicht fehlen. „Wer mitsingen möchte, kann das gerne tun, aber bitte so leise, dass wir es nicht hören.“
Sagt Herr Mösenbichler mit seinem sehr sympathischen Lachen dem Publikum und alle lachen und fühlen sich sichtlich wohl.

Mit dem Musikalischen Kleinod von

Julie Giroux

malt das Orchester auf sanfte Weise die zarten Klänge dieses Stückes
in die Seelen des Publikums. Dieses Stück namens

„One Life Beautiful“

wurde mit dem Bewusstsein komponiert, daß das
Leben ein „Anfangs- und ein Enddatum hat, und wir jeden Tag dementsprechend benutzen und ehren und das Schöne
daran finden sollen.“ So erklärt es Prof. Johann Mösenbichler auf seine charmante Art.
 Und genauso schön wird dieses wunderbare
Stück von WiBraPhon gespielt.

Es ist offensichtlich, wie viel Spaß und Freude das Orchester bei seinem Auftritt hat und wie gut sie
und Prof. Johann Mösenbichler aufeinander eingespielt sind.

Welch ein wunderbares Erlebnis.
 


Bundeswehr im Einsatz

Hauptmann Jürgen Albrecht vom Zentrum für Militärmusik der Bundeswehrin Bonn ist bei mir im Interview.

Hauptmann Jürgen Albrecht und seine Kollegen informieren hier über die Karriere- und Fortbildungsmöglichkeiten bei der Bundeswehr
und deren Events der professionellen Musiksparte der Bundeswehr.
Es gibt 15 Orchester in der Bundeswehr, die Orchester sind verteilt über das ganze Bundesgebiet.
Von Brandenburg über Koblenz und Kiel bis Garmisch. „Wir haben Musikchöre mit ganz speziellen Aufgaben,
zum einen der Stabs Musikchor in Berlin, das Protokoll Orchester, das steht jeden Tag am roten Teppich von Bundesregierung und
Ministeriums steht um die Staatsgäste der Bundesrepublik Deutschland in Empfang zu nehmen.“ Erzählt mir Hauptmann Jürgen Albrecht.

Das Musikorchester Siegburg und das Konzertorchester Bonn geben Bundes- und Weltweit Konzerte auf den internationalen Konzertbühnen dieser Welt.
Die Big Band der Bundeswehr, die schon seit Jahrzehnten bekannt ist als Show- und Unterhaltungs Orchester, spielt bei
großen Veranstaltungen drinnen und draußen. Das Militär-und Ausbildungsorchester der Musikakademie in Hilden und Düsseldorf
bietet jungen und talentierten Musikern ein Musikstudium an. Das heißt, dass die Bundeswehr eine eigene Ausbildung zum
Orchestermusiker oder zum Dirigenten- und/oder Kapellmeister findet in Kooperation mit der

Robert Schumann Hochschule

in Düsseldorf statt.

Diese erfolgreiche Zusammenarbeit besteht bereits seit 45 Jahren. Jeder, der ein klassisches Blasinstrument oder Schlagzeug spielen
kann oder ein Instrument des Symphonischen Blasorchesters beherrscht, hat die Möglichkeit, eine der knapp 800 Orchesterstellen,
die die Bundeswehr zu bieten hat, zu bekommen.

Jeder muss eine militärische Eignungsprüfung ablegen. „Wir sind ja als militärische Musiker trotzdem Soldaten.“

Wir sind zu gleichen Teilen Soldaten und Musiker in Uniform und machen eine dreimonatige Grundausbildung – diese ist bei
uns integriert im Sanitätsdienst in der Militärischen Heimat. Es finden Orchesterproben statt, Konzertreisen und die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung einer Musikhochschule. Die Aufnahmeprüfung findet 1 Jahr nach der Einstellung an der Robert Schumann Hochschule
in Düsseldorf statt.

Es besteht dann die Möglichkeit, den

Bachelor of Music

abzulegen, und nach dieser insgesamt 5 Jährigen Ausbildung als Orchestermusiker werden Musiker und Soldaten in einen Musikchor
versetzt. Es können 3 Wünsche zur Ortswahl der Stationierung Geäußert werden. Die zentrale Personalplanung der Musik prüft,
ob der Wunsch umsetzbar und wo noch eine entsprechende Stelle frei ist. Die gesamte Verrichtungszeit beträgt erst einmal 13 Jahre.
Die fünfjährige Ausbildung ist bereits mit integriert, aber natürlich besteht danach die Möglichkeit, verbeamtet zu werden.
Das heißt, bis zur Pension kann dieser Beruf zeitlebens ausgeübt werden.

Der größte Teil will das natürlich, denn wer einmal Profimusiker werden möchte, will das auch zeitlebens bleiben.
2/3 der Leute werden Profimusiker. Ein bisschen Fluktuation ist immer dabei und wer nicht verbeamtet werden möchte,
oder kann, hat als Berufssoldat im Rahmen der Berufsförderung die Möglichkeit, Dienst einen anderen Beruf auszuüben oder
eine Umschulung zu machen.
Dieser Beruf ist sehr abwechslungsreich, wir haben mit den 15 Orchestern insgesamt 2000 Einsätze im Jahr.
Angefangen von der Beerdigung eines Kameraden bis hin zum großen Orchester, das dann z.B. 2 Wochen in Halifax in Kanada spielen.
Es ist ein sehr abwechslungsreicher Musik Beruf, der sich vom Paradeplatz bis zur Konzertbühne, der Touren-Arena und zur Kammermusik
im Stadl erstreckt.
Orchester geben Konzerte, Benefizkonzerte, spielen am Kanzleramt oder Schloss Bellevue, und sind regelmäßiger Repräsentant bei den deutschen Botschaften im Ausland als Visitenkarte der BRD. Z.B. Totos teilzunehmen, Konzerte usw. Für Soldaten im Ausland, an Schulen, Einsatzländer, wenn es die Sicherheit zulässt oder Gottesdienste usw. Reiseorchester, es ist abwechslungsreich und macht viel Spaß.
Von Crossover bis Rock, Film-Musik, Cover-Musik, Popmusik, Klassische und Marschmusik, ist alles dabei.

Militärmusiker zu sein, ist ein toller Beruf für Männer und Frauen gleichermaßen. Sie erleben viel, müssen aber auch viel tun,
und sehr viel über Musik wissen. Viele Soldaten beherrschen mehrere Instrumente und können dafür auch sehr vielfältig eingesetzt werden.

Denn bei der Bundeswehr ist es wie in jeder anderen Band auch, wenn jemand verhindert ist und nicht spielen kann wird ein

„Ersatzspieler“ benötigt.

Werbetexte, PR-Strecken, Fotoshootings und alles was Sie sichbar macht, bekommen Sie bei mir.
Sagen doch was Sie wollen und ich setze es für Sie um. https://die-schlagzeile.com/service-de/

Alle Bilder und Texte Copyright by Susanne Panhans

error: Content is protected !!